Trend 2019

Top-Trend 2019: Die Bedeutung von Visuals im Content-Marketing steigt an

. Von .

Wer möchte, dass seine Website oder sein Blogbeitrag Aufmerksamkeit, Reaktionen oder gar Interaktionen generiert, sollte nicht auf die klassische „Bleiwüste“ setzen. Inhalte, die hauptsächlich aus Textelementen bestehen, haben beim modernen Nutzer wenig Chance auf Interesse. Längst hat der sich daran gewöhnt, Content darauf zu scannen, ob er informativen Mehrwert bereithält – und das geschieht anhand von aussagekräftigen Zwischenüberschriften, Bildern, Infografiken und Videos.

Ist das nicht der Fall, wird auch ein ausführlich recherchierter Artikel schnellstmöglich weggeklickt. So ergab kürzlich in Auftrag gegebene Umfrage unter 500 Marketing-Experten, dass der Bedarf an Visuals 2019 weiter steigen wird – und das enorm.

Vom Mainstream abheben oder unsichtbar bleiben

Wer seiner Zielgruppe keine ansprechenden Illustrationen bietet, läuft zunehmend Gefahr, in der großen Masse an Content unterzugehen. Unternehmen, die dauerhaft am Markt bestehen wollen, müssen also auf Illustrationen, Infografiken, Statistiken und Videos, GIFs und Memes setzen. Vor allem bei der Image- und Markenbildung können diese Art Medien eine entscheiden Rolle spielen. Das große Potenzial sollte also keinesfalls verschenkt werden.

2019 steigen die Budgets für Visuals

Marketer sind sich einig: dieses Jahr werden sie deutlich mehr Geld für die Erstellung von visuellen Inhalten ausgeben. Waren es 2018 im Schnitt nur 10% des verfügbaren Budgets, planen sie 2019 mindestens 30% davon für Visuals auszugeben. Sie sind sich zudem sicher: Visuals sind unverzichtbar für erfolgreiches Marketing.

Die Bedeutung von Visuals für SEO

Eine informative Website, die dem User eine durch Visuals ansprechend illustrierte Seite präsentiert, hat aus dem Blickwinkel der Suchmaschinenoptimierung gleich mehrere Vorteile. Einerseits steigt die Verweildauer, denn der Nutzer wird durch die visuellen Inhalte auf der Seite gehalten und beschäftigt sich dadurch auch länger mit dem geschriebenen Inhalt. Außerdem wird eine gut aufgemachte Seite häufiger überzeugen, so dass der User sie in seiner Community teilt oder durch Kommentare aufwertet.

Diese Faktoren allein reichen schon aus, um Suchmaschinen davon zu überzeugen, dass es sich bei der Website um Inhalt mit Mehrwert handelt. Da Suchmaschinen Dienstleister sind, die ihren Kunden das optimale Ergebnis auf Suchanfragen bieten wollen, wird eine solche Seite nach und nach im Ranking der Ergebnislisten steigen.

Emotionale Inhalte steigern die Conversion Rate

Vor allem durch die zunehmende Verwendung von Videos, die Information und Unterhaltung verbinden und somit wesentlich effektiver sind als Bild in Kombination mit Text, könnte die Conversion Rate einiger Seite enorm ansteigen. Denn neben platten Fakten transportieren vor allem Videos auch eins: Emotionen. Marketing-Soziologen bestätigen, dass ganze 95% unserer täglichen Kaufentscheidungen emotional beeinflusst werden.

Wer also Visuals intelligent in seine Marketingstrategien einbaut und damit sogar seine Corporate Identity prägt, kann von den Investitionen in Zeit und gute Designer große Vorteile ziehen. Besonders die Markenbildung wird durch hochwertig produzierte Inhalte mit Mehrwert enorm vorangetrieben werden.

Bild: Visuals sind der Trend im Content-Marketing ©kalhh

Kategorien: Online-Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.