Onlineshop

Onlineshop – So betreibt man ihn richtig! IV

. Von .
image_pdfimage_print
Onlineshop – So betreibt man ihn richtig! IV 5.00/5 (100.00%) 1 vote

Ihr Onlineshop

Hiermit sind wir nun schon bei dem vierten Teil unserer Blog-Reihe „Onlineshop – so betreibt man ihn richtig“. Wenn Du mehr Informationen zu dem Thema suchst schau Dir die ersten drei Teile an! (Teil 1, Teil 2, Teil 3)

Zu beachtende Aspekte der Kategorieseiten

Die Kategorieseiten bilden einen groben Überblick über das Sortiment eines Onlineshops. Daher sind sie nach der Homepage die wichtigsten Seiten eines Shops. Eine saubere Verlinkung führt zu einer gleichmäßigen Verteilung der Linkstärke für die Produktseiten. Gleichzeitig bieten die Kategorieseiten auch viel Platz für individuellen Content der das Ranking verbessern kann.

Sinnvolle Tipps für deine Kategorieseiten:

  • Fülle die Kategorieseiten mit passendem Inhalt, von dem der Besucher einen Mehrwert erzielen kann. Für eine strukturierte Abdeckung der Themenbereiche kann zum Beispiel ein WDF*IDF-Tool benutzt werden.
  • Jede Kategorieseite sollte wie eine eigene „Homepage“ behandelt werden. Nur passende Produkte werden aufgelistet.
  • Verlinke von den Sozialen Netzwerken auf deine Kategorieseiten um mehr Aktivität und User-generated Content in deinen Shop zu bringen.
  • Versuche Backlinks für die Kategorieseiten zu setzen. Dazu eigenen sich Gastbeiträge oder ähnliche Kooperationen.

 

Die interne Verlinkung des Onlineshops

Die interne Verlinkung sollte in erster Linie dazu dienen, dass sich Nutzer und auch Suchmaschinen gut auf der Seite zurechtfinden. Eine gut strukturierte Planung ist hierbei von Vorteil.

Ein paar Tipps zur Strukturierung:

  • Dem Nutzer sollte eine einleuchtende Struktur vorliegen. Von der Hauptseite geht es zu den Kategorien, welche auf Unterkategorien verlinken. Diese wiederum verlinken auf die einzelnen Produkte. Das ist die bewährte „Baumstruktur“.
  • Die Produkte sollten exakt zu der Kategorie passen in der sie eingeordnet sind.
  • Durch die Verwendung einer Breadcrumb-Navigation fällt es den Nutzern einfacher wieder auf übergeordnete Kategorien zu gelangen.
  • Seiten ohne eingehende Links sollten bearbeitet werden. Somit können Crawlingfehler vermieden werden und die Nutzer kommen weiter in dem Shop.

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine übersichtliche Struktur der Webseite und eine dementsprechende Verlinkung zu einer höheren Nutzung Deiner Seite führen.

Kategorien: Online-Marketing, SEO, Webshop

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *